In einer sich rasch wandelnden Welt zählt die Fähigkeit, neue Herausforderungen anzunehmen und schnell auf veränderte Bedürfnisse mit neuen Dienstleistungsangeboten vorbereitet zu sein. Die ACS GmbH ist darauf zielorientiert mit effizienten Strukturen, einer starken Kundenorientierung und einem anspruchsvollen Nachhaltigkeitsprogramm eingestellt.

Die Konsequenzen des demografischen Wandels gehören mittlerweile zu den größten gesellschaftlichen Herausforderungen in den entwickelten Industrieländern. Entsprechend der Bedeutung des Themas „Demografischer Wandel“ nimmt auch die öffentliche Aufmerksamkeit für die Situation in der Sicherheitswirtschaft zu. Vereinzelt festgestellte Qualitätsmängel in der Sicherheitswirtschaft werden durch Medien und Interessengruppen als Ausdruck einer Krise des gesamten Sicherheitssystems gewertet und es wird die Wirksamkeit der bestehenden Qualitätskontrollen infrage gestellt.

Somit erhöht sich der Handlungsbedarf für die Sicherheitsdienstleister, weiter in die Qualitätssicherung zu investieren und gemeinsam mit Politik und Verbänden Kontrollinstrumente zu entwickeln, die ein Höchstmaß an Transparenz und Glaubwürdigkeit gewährleisten, aber auch den bürokratischen Aufwand im Blick behalten.

Qualität in der Sicherheit steht zudem in direkter Abhängigkeit vom Einsatz motivierter und qualifizierter Fachkräfte. Zwar sind bei den Verbund- und Kooperationspartnern bereits mehrere hunderte Mitmenschen tätig – diese Zahl reicht jedoch nicht aus, um dem steigenden Sicherheitsbedarf gerecht zu werden.

Dies zwingt nicht nur die Politik, für bessere Rahmenbedingungen und eine höhere Attraktivität des Fachberufes zu sorgen. Gleichermaßen ist die ACS GmbH zur Umsetzung von Ausbildungs- und Qualitätsoffensiven aufgefordert, die auf Personalgewinnung, -bindung und -entwicklung gerichtet sind. Als Schwerpunkte zeichnen sich hier die Erhöhung der Ausbildungsquote, die Intensivierung der beruflichen Weiterbildung und die Integration ausländischer Fachkräfte ab.

Als weiteren strategischen Ansatz zur Bekämpfung des Fachkräftemangels verfolgt die ACS GmbH das Ziel, Mitarbeiter aus dem Ausland zu gewinnen und den Rekrutierungsprozess systematisch zu professionalisieren. Mit Unterstützung von Dienstleistern in der privaten Personalvermittlung und nationalen Kooperationspartnern ist es bereits gelungen, erste Mitarbeiter aus Algerien, Türkei, Russland sowie aus Serbien in Verbund- und Kooperationspartner einzubeziehen.